Die Aufgabe InDesign in Word umzuwandeln begegnet irgendwann jedem Designer.

Entwerfen von Broschüren, Jahresberichten, Infoblättern, Postern und Druckmaterialien jeglicher Art, verwenden Designer Adobe InDesign und Illustrator. Diese Programme bieten die besten Tools für Layout und Design.

Oft müssen Kunden Inhalte in den Designdokumenten bearbeiten, aber sie haben keinen Zugriff auf die Software und wissen nicht, wie man sie benutzt. InDesign und Illustrator-Dateien können daher problematisch sein und Kunden fragen danach, Word zu verwenden oder InDesign in Word zu exportieren, damit sie die Dateien selbst bearbeiten können.

Wenn wir ein neues Projekt starten, fragen wir, ob Kunden die Dokumente laufend bearbeiten müssen. Wissen, wie die Dateien verwendet werden, ist wichtig, damit wir uns für die richtige Software entscheiden. Wenn die Bearbeitung der Dokumente vom Kunden gewünscht ist, nehmen wir Word oder PowerPoint. Das begrenzt die Designmöglichkeiten, aber wir glauben an „Form follows Function“.

Es ist keine spannende Aufgabe 🙂 aber wenn InDesign in Word umgewandelt werden muss, gibt es eine einen Tip.

INDESIGN ZU WORD konvertieren

  • Exportieren Sie Ihre InDesign-Datei zu PDF
  • Öffnen Sie das PDF in Acrobat
  • Wählen Sie Datei> Exportieren > Microsoft Word> Word-Dokument
  • Öffnen Sie die exportierte Datei in Word

Das Design der InDesign-Datei is im Word Dokument identisch „nachgebaut“.

Aber aufpassen! Die Datei ist keine nützliche Vorlage. Die Umwandlung weiss nicht, wie ein Benutzer die Datei verwenden möchte, zum Beispiel:

  • Text wird nicht in separaten Textfeldern eingerichtet, wo das hilfreich wäre
  • Die Seitenabstände sind nicht gut eingerichtet
  • Hintergrundformen/Farben erweitern sich nicht, wenn der Inhalt verlängert wird
  • Viels mehr

Allerdings kann dies einen Start geben, um Schriften, Farben und Layout in Word zu bringen. Dann muss ein bisschen Arbeit investiert werden, um das Dokument als Vorlage gebrauchbar zu machen.