Absatzformatvorlagen und Zeichenformatvorlagen sind sehr wichtig für Layout und Typo in Werbeagenturen. Wenn Du nicht sicher bist, wann welche Vorlage zu verwenden ist, dann haben wir hier die Info.

Absatzformatvorlage

Auf Englisch: Paragraph Style

Im Allgemeinen sind Absatzformatvorlagen die wichtigste Option für Textformatierung, weil sich die Vorlage auf den ganzen Absatz bezieht. Wenn sich der Cursor im Absatz befindet und du wendest eine Vorlage an, dann wird der ganze Absatz umgewandelt —nicht nur die markierten Buchstaben.
Mit einer Absatzformatvorlage kannst du Schriftgröße, Schriftart, Hintergrundfarbe, Bullets,Einzüge und Absatzabständeetc für den Absatz definieren.

Mit diesen Vorlagen kann man super schnell die Formatierung eines riesigen Dokuments ändern. 100 Seiten Fließtext von 10 Punkt auf 9 runter, kein Problem. Einfach in der Absatzformatovorlage ändern. Die Auswirkungen dieser Änderung musst du natürlich noch im Layout beheben. Da kann die Vorlage nicht helfen 🙂

Hier im Bild, kannst du die Optionen in der Absatzformatvorlage sehen.

 

Zeichenformatvorlage

Auf Englisch: Character Style

Eine Zeichenformatvorlage wird verwendet, um einzelnen Buchstaben innerhalb eines Absatzes anders zu formatieren als den Rest. Also zum Beispiel: ein Wort im Absatz in fett und rot hervorheben. Um eine Zeichenformatvorlage anzuwenden, musst du die Buchstaben markieren, die ändern willst und dann die Zeichenvorlage wählen. Nur die markierten Buchstaben werden geändert. In einer Zeichenformatvorlage kann man keine Bullets, Einzüge oder Absatzabstände definieren, weil die ja für den ganzen Absatz gelten und deshalb in der Absatzvorlage definiert werden müssen.

Hier im Bild, kannst du die Optionen in der Zeichenformatvorlage sehen.

Der Zusammenhang

Um den Zusammenhang zwischen den beiden Vorlagen zusammenzufassen könnte man sagen, dass die Absatzformatvorlage ein Haus ist und die Zeichenformatvorlage ein Zimmer.

Das Zusammenspiel von Absatz- und Zeichenformatvorlagen is wichtig. Wenn sie richtig angewendet werden, erleichtern sie das Arbeiten eines Grafikers oder einer Grafikerin in Werbeagenturen oder Designstudios sehr!